Zum Inhalt springen
Münstermarkt: Marktspaziergänge Blumenroute - Copyright: FWTM-Joos

Blumen-Route

Blumen bringen Menschen zum Lachen!

Sie sind ein Zeichen für Dank und Liebe, sie verschönern die eigenen vier Wände und bringen Farbe ins Leben.

Kommt mit auf eine Tour über den Münstermarkt und lernt die Vielfalt der Blumen und Pflanzen kennen.

Los geht es am Eingang der Münsterstraße mit einem wunderschönen Blick auf den Turm des Münsters – er wird auch als schönster Turm der Christenheit bezeichnet. Auf dem Weg zum Münsterplatz befindet sich auf der linken Seite in der kleinen Gasse schon der erste Halt unseres Spaziergangs. Kaum zu übersehen, strahlt der Marktstand des Rosen Bährs mit einer riesigen Auswahl an bunten, duftenden Rosen. Aber auch allerhand andere Schnittblumen findet Ihr hier je nach Saison – von Tulpen und Nelken bis hin zu Pfingstrosen und Sonnenblumen.

Nachdem Ihr Euch an der großen Auswahl an Rosen sattgesehen und vielleicht die ein oder andere Blume für die Liebsten gekauft habt, lauft Ihr direkt auf den Münsterplatz. Auf der rechten Seite befinden sich schon die drei nächsten Stände, die es auf unsere Route zu entdecken gibt.

Die Blumenstände von Klaus Friderich, Dorothea Donitza und Mirjam Kost warten schon beim Georgsbrunnen mit jeder Menge Topfpflanzen auf Euch. Auch Setzlinge für das Beet zu Hause und eine Vielzahl an Kräutern sind dort an den Ständen erhältlich. Bei Frau Kost, direkt vor dem Eiscafé, findet Ihr Deko für die eigenen vier Wände: Mit Gestecken und Kränzen könnt Ihr Euer Zuhause verschönern und Euch noch eine Weile an den Besuch auf dem Münstermarkt erinnern.

Weiter geht es auf unserer Route zum Hauptportal des Münsters: Beim Blumenstand des Ehepaars Heer könnt Ihr Euch einen individuellen Blumenstrauß stecken und Euch beraten lassen. Auch Kränze und Dekoartikel haben sie im Sortiment.

Aus dem Augenwinkel habt Ihr sicherlich schon unseren nächsten Halt entdeckt. Der Stand ist mit blauem Stoff überzogen und kaum zu übersehen: Links vom Münster bietet – stets gut gelaunt – Oliver Ambergs seine Schnittblumen sowie Kränze, die er immer passend zur Saison selbst steckt, an.

Nun geht es weiter zu Werner Kölblin. Sein großzügig aufgebauter Stand vor dem Hintereingang des Geschäftes Breuninger ist kaum zu übersehen. Hier findet Ihr eine große Auswahl an Topfpflanzen. Solltet Ihr Eure perfekte Pflanze für zu Hause noch nicht gefunden haben, könnt Ihr auch beim Stand von Stephan Niemann vorbeischauen, welcher links von Werner Kölblin mit seinen Topfpflanzen das Blumenangebot auf dem Münstermarkt erweitert.

Unsere Blumenroute neigt sich so langsam dem Ende zu. Neben Topfpflanzen und Schnittblumen bietet der Münstermarkt auch Trockenblumen und Gestecke an. Diese findet Ihr samstags bei Doris Leonhardt, welche bei der Stadtbibliothek ihren Stand hat und bei Peter Dirr, der in der Kurve hinter dem Münster zu finden ist.

Hättet Ihr gedacht, dass es auf dem Münstermarkt so viele unterschiedliche Blumenstände gibt? Sie lassen den Münstermarkt während der Marktzeit in den unterschiedlichsten Farben erleuchten. Wir hoffen, dass die Blumen auch Euch zum Lächeln gebracht haben!

Zur Seitenanfang