Wetter in Freiburg im Breisgau
7 °C
vereinzelt Schauer
Wind SSW 23 km/h

Öffnungszeiten

Mo - Fr
7.30 - 13.30 Uhr
Sa
7.30 - 14.00 Uhr

Veranstalter


Geschichte des Münstermarkts

Dieser Rhythmus der Jahreszeiten begleitet den Münstermarkt schon seit seinem Beginn. Die Wurzeln des Marktes reichen bis ins Jahr 1120 zurück, als der Stadt Freiburg das Marktrecht verliehen wurde. Damals war der Platz rund um das Münster noch nicht der Hauptmarkt, sondern wurde nur zu einem kleinen Teil genutzt. Der vielgliedrige Markt breitete sich zu dieser Zeit vom Martinstor über die heutige Kaiser-Joseph-Straße hin zum Münsterplatz aus und führte teilweise in die angrenzenden Straßen wie die Salzstraße. Brot, Wein, Fleischwaren, Holz, Korn, Viktualien, Krämerwaren und lebende Tiere ‒ wie in einem Open-Air-Supermarkt konnte man hier alles kaufen.

Zu Beginn des 14. Jahrhunderts verlagerte sich das Marktgeschehen zunehmend an den Fuß des Münsters, nahm den Platz jedoch noch nicht vollständig ein. Das lag vor allem daran, dass die Kirche von einer mannshohen Mauer umschlossen wurde. Als diese im Jahr 1785 abgebaut wurde, entfaltete sich der Münstermarkt und zog immer mehr Händler und Bauern an. 1841 herrschte auf dem Platz drängende Enge und man beschloss, Teile des Marktes auszulagern. Diese Entwicklung lässt sich heute noch an den Namen des Holz- und des Kartoffelmarkts ablesen. Nach dieser Entzerrung erfolgte im Jahr 1853 der Beschluss, dem Münsterplatz ein neues Gesicht zu verleihen: Man pflasterte ihn mit den Rheinkieseln, auf denen die Freiburger und ihre Gäste heute noch um die Marktstände herum spazieren.


Seit dem 19. Jahrhundert schätzen nicht mehr nur Einkäufer den Münstermarkt als Quelle köstlicher Feldfrüchte, sondern auch Künstler und Fotografen als farbenfrohes Motiv. Und Touristen aus aller Herren Länder sind begeistert von der bunten Auswahl und genießen, ganz wie es ihnen die Einheimischen vormachen, die berühmte „Lange Rote“.

Nicht nur der Münstermarkt hat eine lange Geschichte. Einige Bauernfamilien sind schon seit über 130 Jahren und in vielen Generationen mit dabei. Seit 2008 ehrt die Betreiberin des Münstermarktes, die FWTM - Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe, langjährige Händler und Bauern und zollt somit denen Anerkennung, die bei Wind und Wetter mit einem fröhlichen Gesicht das Stadtbild Freiburgs prägen.